Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

Johann Wolfgang von Goethe

Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

 
 

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

Antoine de Saint-Exupéry

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

 
 
 

Friedrich von Schiller

"Der Mensch ist noch sehr wenig, wenn er warm wohnt und sich satt gegessen hat, aber er muss warm wohnen und satt zu essen haben, wenn sich die bessre Natur in ihm regen soll."

Friedrich von Schiller

 
 
 

«Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.» Rudolf Steiner

Home > Blog : Alle | 2012 | August

Blog


Es braucht eine liebevolle Hinwendung zur Wirklichkeit - Kolumne von Götz W. Werner
 

Es braucht eine liebevolle Hinwendung zur Wirklichkeit - Kolumne von Götz W. Werner

07.08.2012

«Wenn wir also für andere tätig werden, dann geht es nicht nur um Spaß, sondern es geht darum, aus Interesse, aus Liebe zu unseren Mitmenschen, zur Menschheit und zur Schöpfung insgesamt die Initiative zu ergreifen und füreinander tätig zu werden. Es geht um «die von Weisheit erleuchtete und von Liebe erwärmte Tat des Menschen», wie es Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, so pointiert formulierte.» schreibt Götz W. Werner in seiner Kolumne für das Magazin alverde. Hier der Beitrag zum Download:




FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS