Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

Johann Wolfgang von Goethe

Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

 
 

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

Antoine de Saint-Exupéry

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

 
 
 

Friedrich von Schiller

"Der Mensch ist noch sehr wenig, wenn er warm wohnt und sich satt gegessen hat, aber er muss warm wohnen und satt zu essen haben, wenn sich die bessre Natur in ihm regen soll."

Friedrich von Schiller

 
 
 

«Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.» Rudolf Steiner

Home > Blog : Alle | 2012 | October | 08

08.10.2012

«Neben der großen Kraft und dem eisernen Willen, den man vor allem auf den letzten Metern benötigt, und neben der Tatsache, dass man mit ganzem Herzen dabei sein muss, braucht es beim Rudern den klaren Kopf. Denn erst die absolute Konzentration macht den Rhythmus möglich, der nötig ist, um als Erster die Ziellinie zu überfahren. Der Wechsel aus dem kraftvollen Schlag und dem gefühlvollen Eintauchen, und das in totaler Übereinstimmung mit dem Ruderfreund, macht den entscheidenden Unterschied.» schreibt Götz W. Werner in seiner Oktober-Kolumne für das alverde-Magazin.

medialibrary/2012/10/kolumne_ausgabe_oktober12.pdf


Share

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS