Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

Johann Wolfgang von Goethe

Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

 
 

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

Antoine de Saint-Exupéry

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

 
 
 

Friedrich von Schiller

"Der Mensch ist noch sehr wenig, wenn er warm wohnt und sich satt gegessen hat, aber er muss warm wohnen und satt zu essen haben, wenn sich die bessre Natur in ihm regen soll."

Friedrich von Schiller

 
 
 

«Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.» Rudolf Steiner

Home > Blog : Alle | 2016 | September

Blog


Konstruktive Unzufriedenheit
 

Konstruktive Unzufriedenheit

12.09.2016

"Veränderung, Innovation entsteht nur durch eine konstruktive Unzufriedenheit mit den herrschenden Umständen. Der Mensch ist von seiner Anlage her ein ergebnisoffenes Entwicklungswesen – er ist nie ganz zufrieden. Dieser Rest Unzufriedenheit unterscheidet ihn vom Tier. Der Mensch ist eben nicht bloß ein determiniertes Reizreaktionswesen, obwohl uns die Werbung das gerne glauben machen will. Insofern geht es um die Frage: Bin ich als Mensch konstruktiv oder destruktiv unzufrieden? Die destruktive Unzufriedenheit ist leider weit verbreitet. Den echten Unternehmer zeichnet hingegen die konstruktive Unzufriedenheit aus. Ein Unternehmer ist nur der, der immer nach dem Neuen und nach Veränderungen sucht; nach Verbesserung und Optimierung. Die konstruktive Unzufriedenheit ist sein Lebenselixier, das, was ihn bewegt. Sie ist der unstillbare Hunger, den Geist auf die gesamte Umgebung anzuwenden." Prof. Götz W. Werner

 



FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS