«Die Welt schuldet keinem von uns einen Lebensunterhalt, aber wir alle schulden einander den Lebensunterhalt.»

Henry Ford

«Die Welt schuldet keinem von uns einen Lebensunterhalt, aber wir alle schulden einander den Lebensunterhalt.»

 
 

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

Antoine de Saint-Exupéry

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

 
 
 

«Der Offene findet für jedes Problem eine Lösung. Der Verschlossene findet für jede Lösung ein Problem.» Albert Einstein

 
 
 

«Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.» Rudolf Steiner

Home > Blog : Alle | 2016 | November | 01

01.11.2016

„Es gibt vier Mängel, vier Kardinalsünden in unserem Wirschaftssystem: Die erste besteht darin, dass wir Geld wie eine Ware betrachten, die zweite, dass wir Grund und Boden wie Ware betrachten, die dritte, dass wir Unternehmen wie Waren behandeln, und die vierte und wohl folgenreichste, dass wir Arbeit wie Ware betrachten. Arbeit ist aber an Menschen gebunden, kann also keine Ware sein. Grund und Boden können schon deshalb keine Waren sein, weil sie nicht beliebig vermehrbar sind. Unternehmen wie Waren zu verkaufen zu wollen, führt diese meist in die Überschuldung. Und das liebe Geld schließlich hat keinen unmittelbaren Gebrauchswert. Da wir diese vier Phänomene aber mental auf die gleiche Ebene wie die Güter und Dienstleistungen gestellt haben und vom Geldmarkt, Immobilienmarkt und Arbeitsmarkt reden, stecken wir in der Falle.“ Prof. Götz W. Werner in „Einkommen für alle“


Share

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS