«Die Welt schuldet keinem von uns einen Lebensunterhalt, aber wir alle schulden einander den Lebensunterhalt.»

Henry Ford

«Die Welt schuldet keinem von uns einen Lebensunterhalt, aber wir alle schulden einander den Lebensunterhalt.»

 
 

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

Antoine de Saint-Exupéry

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

 
 
 

«Der Offene findet für jedes Problem eine Lösung. Der Verschlossene findet für jede Lösung ein Problem.» Albert Einstein

 
 
 

«Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.» Rudolf Steiner

Home > Szene

Szene

Auf dieser Seite listen wir nur einige der zahlreichen Grundeinkommens-Initiativen auf. Mittlerweile gibt es fast in jeder Stadt in Deutschland und auch in zahlreichen Ländern in Europa und weltweit Initiativen, die sich mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen auseinandersetzen und daran arbeiten, dass die Idee des Bedingungslosen Grundeinkomen immer weitere Kreise zieht.



Aktuell und umfassend listet das Archiv Grundeinkommen alle Medienberichte, Publikationen und Veranstaltungstermine zum Grundeinkommen im deutschen Sprachraum. Es ist die zeitnaheste und vollständigste digitale Materialsammlung zum Grundeinkommen und liefert unter anderem auch geschichtliche Hintergründe. Seit Oktober 2011 ist leider nur noch eine sehr gelegentliche - das heisst nicht mehr tägliche - Aktualisierung dieser Seiten möglich.

Links zu regionalen Initiativen in Deutschland und international finden sich beim Archiv Grundeinkommen und Netzwerk Grundeinkommen (siehe auch Karte weiter unten auf dieser Seite).


Beitrag im Unikum (September 2008)
Beitrag im Unikum (September 2008)

Das Netzwerk Grundeinkommen versteht sich als «Zusammenschluss von Einzelpersonen, Organisationen und Initiativen mit dem Ziel, ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Menschen einzuführen, das existenzsichernd ist und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht, auf das ein individueller Rechtsanspruch besteht, das ohne Bedürftigkeitsprüfung und ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert wird.»



Schon seit Dezember 2003 arbeitet die Initiative «Freiheit statt Vollbeschäftigung» um Sascha Liebermann und Ute Fischer daran, Informationen zu einem tiefergehenden Verständnis zum Bedingungslosen Grundeinkommen auf ihrer Webseite bereit zu stellen sowie durch Aktionen die Idee weiter zu vebreiten.



Allein aber Oho geht Susanne Wiest den Weg zum Grundeinkommen und bewegt und vernetzt Menschen. 50 Tausend folgten ihr bei der Petition: «Der Bundestag möge beschliessen, das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen.» Ihr Blog ist eine Perle und ihr Eintreten und Auftreten für das Grundeinkommen entwaffnend vernünftig.



Durch die Krönungsszene am Basler Bahnhof im Grundeinkommen-Film von Daniel Häni und Enno Schmidt inspiriert, entwickelte sich die Krönungswelle, die per Reisetourbus durch Städte in ganz Europa führte und allenortens Menschen bewegte. Menschen krönen sich gegenseitig, sagen sich damit, dass jeder ein König ist. Michael Sennhauser vom Schweizer Radio DRS formulierte dazu den Satz: "Wenn jeder sein eigener König ist, muss keiner der König des anderen sein."

Die Macher der Krönungswelle, u.a. Babs Henn, Uschi Bauer und Matthias Lindemer, vernetzen durch ihre Initiativen und Aktionen verschiedenste Gruppen der Grundeinkommen-Szene. Eine wichtige Arbeit!



Die Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e. V. in Berlin mit Ralph Boes und Diana Aman lancierte unter anderem die Bundesagentur für Einkommen. Die Seite, die als April-Scherz begann und in der Medienlandschaft bis zu Spiegel Online Aufmerksamkeit auf sich zog, ist und bleibt eine Kultseite.

Auch andere Gruppen, wie die Kölner Initiative Grundeinkommen, Grundeinkommen-München oder das Hamburger Netzwerk Grundeinkommen sind durch Aktionen und Veranstaltungen im öffentlichen Raum und Web weit über die Stadtgrenzen bekannt. 



In Basel betreiben Enno Schmidt und Daniel Häni und die Initiative Grundeinkommen mit einem News Blog und dem Video Blog grundeinkommen.tv. Von ihnen ist uner anderem der Film Grundeinkommen – ein Kulturimpuls mit bisher einer halben Million Zuschauern. Der Film kann kostenlos heruntergeladen, kopiert und vorgeführt werden. Die Schweiz bietet mit der direkten Demokratie die Möglichkeit, das bedingungslose Grundeinkommen per Volksabstimmung einzuführen. Darauf zielt die Initiative. In Zürich engagieren sich Christian Müller und Daniel Straub mit der Agentur[zum]Grundeinkommen. Sie gaben den Anstoss für eine Volksinitiative zum Grundeinkommen im Frühjahr 2012.

Daniel Häni und Benjamin Hohlmann betreiben zudem die Facebook-Seite zum Grundeinkommen, die mittlerweile über 65'000 Grundeinkommen-Befürworter vernetzt.

Auf der Karte des Netzwerk Grundeinkommen sind weitere Initiativen in Deutschland markiert.


Hier klicken, um die Ansicht der Karte zu vergrößern.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS