Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

Johann Wolfgang von Goethe

Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

 
 

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

Antoine de Saint-Exupéry

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

 
 
 

Friedrich von Schiller

"Der Mensch ist noch sehr wenig, wenn er warm wohnt und sich satt gegessen hat, aber er muss warm wohnen und satt zu essen haben, wenn sich die bessre Natur in ihm regen soll."

Friedrich von Schiller

 
 
 

«Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.» Rudolf Steiner

Home >Zum Grundeinkommen > Erich Fromm

Erich Fromm


Erich Fromm wurde 1900 in eine jüdischen Familie geboren und wuchs in Frankfurt auf. In Heidelberg studierte er Soziologie, später absolvierte er in Berlin eine Ausbildung zum Psychoanalytiker. Ab 1930 war er als Leiter für das Frankfurter Institut für Sozialforschung tätig. Nach der Machtergreifung Hitlers emigrierte er über Genf in die Vereinigten Staaten. 1974 verlegte er seinen Wohnsitz in der Schweiz, wo er 1980 starb. Fromm ist als Psychoanalytiker und Sozialpsychologe ebenso bekannt wie als Autor und bedeutender Humanist des 20. Jahrhunderts. Wie kaum ein anderer in Deutschland geborener Humanwissenschaftler hat er weltweit gewirkt. Seine Schriften und Erkenntnisse werden weltweit gelesen.


Psychologische Aspekte zur Frage eines garantierten Einkommens für alle

Dieser Beitrag befasst sich ausschliesslich mit den psychologischen Aspekten eines garantierten Einkommens, mit dessen Wert, seinen Risiken und mit den menschlichen Problemen, die dabei entstehen können. Für ein garantiertes Einkommen für alle spricht in erster Linie, dass die Freiheit des einzelnen auf diese Weise entschieden erweitert werden könnte. Bisher war der Mensch während seiner gesamten Geschichte durch zwei Faktoren in seiner Handlungsfreiheit eingeschränkt: durch die Anwendung von Gewalt von seiten der Herrschenden (besonders dadurch, dass diese in der Lage waren, Abweichler umzubringen) und - was noch wesentlicher war - dadurch, dass alle vom Hungertod bedroht waren, die nicht bereit waren, die ihnen auferlegten Bedingungen in bezug auf ihre Arbeit und ihre soziale Existenz zu akzeptieren.
Der vorliegende Text ist ein Auszug aus der Erstveröffentlichung unter dem Titel The Psychological Aspects of the Guarenteed Income in: R. Theobald (Hrsg.), The Guaranteed Income. Next Step in Economic Evolution?, New York 1966, S. 175-184 (Doubleday & Co.).
Zum Artikel


FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS