Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

Johann Wolfgang von Goethe

Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit der Mensch sich, der sich überwindet.

 
 

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

Antoine de Saint-Exupéry

«Die Zukunft sollte man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.»

 
 
 

Friedrich von Schiller

"Der Mensch ist noch sehr wenig, wenn er warm wohnt und sich satt gegessen hat, aber er muss warm wohnen und satt zu essen haben, wenn sich die bessre Natur in ihm regen soll."

Friedrich von Schiller

 
 
 

«Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.» Rudolf Steiner

Home >Zum Grundeinkommen > Johannes Stüttgen

Johannes Stüttgen


Johannes Stüttgen, geb. am 24. Januar 1945, freier Künstler, Forschungs- und Lehrarbeit zum Erweiterten Kunstbegriff. Er verbrachte Kindheit und Jugend am Niederrhein und beendete seine Schulzeit 1964 mit dem Abitur am Humanstischen Gymnasium Viersen. Drei Kinder, verheiratet in zweiter Ehe mit Ulrike Stüttgen, lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Detailierte Informationen gibt es auf der Omnibus Website.



Das Grundrecht auf Einkommen und die „Direkte Demokratie"

Vortrag am 27. Februar 2012 in Hamburg

Wenn der Satz von Joseph Beuys heißt: „Jeder Mensch ist ein Künstler“, dann meint dieser Satz nichts anderes als die Tatsache, dass jeder Mensch in dieser Zeit, in der wir heute leben, die Bestim- mung zum Künstler der Sozialen Plastik hat. Joseph Beuys nennt das den erweiterten Kunstbegriff. Alle diejenigen, die heute hier sind, die diese Frage nach dem „„Bedingungslosen Grundeinkommen““ mehr aus dem politischen Aspekt her erle- ben und denken, denen sei von vornherein gesagt, dass der Schwerpunkt meiner Ausführungen der Kunstbegriff ist. Und dass ich auch in dieser Aufgabe als Künstler diese Frage bearbeiten will. Das soll jetzt nicht heißen, dass auch Künstler zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen und Direkte Demokratie reden, sondern, dass dieser Weg, der uns allen womöglich vorschwebt –– das ist eine Vermutung, die ich habe –– nur gangbar ist durch die Kunst. 

vollständiger Text:

medialibrary/2013/04/das_grundrecht_auf_einkommen_und_die_direkte_demokratie.pdf

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS