Der Unternehmer Götz W. Werner

von Prof. Dr. Peter Sloterdijk im Rahmen einer Laudatio

 

»Winston Churchill wird der Ausspruch zugeschrieben: Durch das, was wir täglich tun, verdienen wir uns einen Lebensunterhalt – a living. Ein Leben – a life – wird daraus erst durch das, was wir zu geben haben. Götz Werner ist unter den Heutigen einer der Zeugen für die Wahrheit dieser Beobachtung. Er ist ein Zeuge für die Macht des Wohlwollens – und mehr noch ein Botschafter, der für die Wirksamkeit authentischer praktischer Intelligenz eintritt. In evolutionärer Sicht ist Klugheit eine Antwort auf die Riskantheit des Lebens – seit es höhere menschliche Kulturen gibt, dreht sich alles um die Frage, wie wir Klugheit übertragbar machen können. Die Antwort ist wohl: Intelligenz wird geweckt durch den ungeschützten Verkehr mit der Intelligenz kluger Anderer. Hoffen wir, dass wir den Ideen von Götz Werner hinreichend nahe kommen, um von den Viren der Werner– Welt zu unserem eigen Vorteil angesteckt zu werden.«